Überschwemmung Siedlung in Klinga (3)

Am 17.02.2006 alarmierte um 08.58 Uhr die Leitstelle Grimma die Klingaer Feuerwehr. In der Klingaer Siedlung war Wasser in einen Keller eingebrochen.

Mittels TS 8/8 und vier Sauglängen wurde der Übergabeschacht auf dem Grundstück leergepumpt, um ein Abfließen des Wassers aus dem Keller zu ermöglichen. Das Wasser wurde in den Feldgraben vor dem Grundstück abgepumpt. Die Kameraden unterstützten auch beim Beseitigen des Restwassers im Keller. Um 12.00 Uhr konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

Eingesetzte Kräfte:

  • 1 TSF-W 1:5
  • 1 MTW 1:2
    27 Gesamteinsatzstunden