Strohballen in Brand

Am späten Abend rückten Klingas Feuerwehrleute zum Löscheinsatz nach Pomßen aus.

Um 22.40 Uhr alarmierte die Leitstelle neben der Klingaer Feuerwehr auch die Feuerwehren Großsteinberg, Pomßen, Grethen und Naunhof wegen eines Feldbrandes an der S38 zwischen Pomßen und Köhra. Die Klingaer Einsatzkräfte übernahmen das Ausleuchten der Einsatzstelle. Zwei Trupps der anderen Feuerwehren löschten die in Vollbrand befindlichen Strohballen ab. Die Einsatzstelle wurde mit der Wärmebildkamera nachkontrolliert.

Um 00.15 Uhr konnte die Einsatzbereitschaft der Feuerwehr Klinga wiederhergestellt werden.

Eingesetzte Kräfte FF Klinga:

  • MLF 1:5
  • MTW 1:4
  • 16,5 Gesamteinsatzstunden