Gartenlaube brennt in Pomßen

Klingas Feuerwehrleute rückten zum Löscheinsatz in die Pomßener Kleingartenanlage aus.

Um 14.29 Uhr alarmierte die Leitstelle die Klingaer Feuerwehr wegen eines Laubenbrandes in der Pomßener Kleingartenanlage.

Im Zusammenwirken mit den Ortsfeuerwehren aus Pomßen, Großsteinberg und Grethen unterstützten die Klingaer Einsatzkräfte die Löscharbeiten unter Atemschutz. Der Eigentümer der Laube, der zuvor selbst versucht hatte, der Flammen Herr zu werden, wurde vom Rettungsdienst mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Als Ursache des Brandes wird ein elektrischer Defekt vermutet.

Um 16.15 Uhr konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

Eingesetzte Kräfte FF Klinga:

  • TSF-W 1:3
  • 8,0 Gesamteinsatzstunden