Bungalow wird Opfer der Flammen

Ein brennendes Bungalow rief Klingas Feuerwehrleute zum gemeinsamen Löscheinsatz mit weiteren Ortsfeuerwehren.

Um 18.03 Uhr alarmierte die Leitstelle die Klingaer Feuerwehr wie auch die anderen Parthensteiner Ortsfeuerwehren sowie die Feuerwehr Naunhof wegen eines Laubenbrandes zwischen Klinga und Beiersdorf.

Der betroffene Grundstückseigentümer selbst war nicht anwesend, jedoch hatten aufmerksame Nachbarn das Feuer bemerkt und den Notruf ausgelöst. Durch den koordinierten Einsatz mehrerer Angriffstrupps konnte der Brand unter der Leitung von Klingas Ortswehrleiter Michael Pohl zügig abgelöscht und ein Ausbreiten der Flammen auf benachbarte Grundstücke verhindert werden. Das Bungalow selbst wurde ein Opfer der Flammen, zur Brandursache wird ermittelt.

Um 20.00 Uhr konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

Eingesetzte Kräfte FF Klinga:

  • TSF-W 1:5
  • MTW 1:7
  • Pkw 3
  • 28,5 Gesamteinsatzstunden