Feuerwehr wird zur Baustelle

Mit einem großen Bohrhammer wurden heute die Abrissarbeiten in der Damenumkleide eröffnet.

Der Frauenanteil in der aktiven Abteilung der Klingaer Feuerwehr wie auch die Anzahl der Mädchen in der Jugendfeuerwehr waren in der vergangenen Zeit stetig gewachsen. Die vorhandenen Spinde und Umkleidemöglichkeiten reichten seit einiger Zeit nicht mehr aus. Um neuen Platz zu schaffen, wurde heute mit dem Abriss eines Stiefel- bzw. Fußwaschbeckens begonnen. Damit entstand zusätzliche Stellfläche für neue Spinde. Zuvor wurde der Umkleideraum gründlich entrümpelt.