Ölspur in der Siedlung

Wegen einer langen Ölspur in der Klingaer Siedlung rückte heute Klingas Feuerwehr aus.

Um 13.32 Uhr wurden Klingas Feuerwehrleute über die Leitstelle alarmiert. Auslöser war eine Ölspur, die auf einem Kilometer Länge fast die gesamten Straße der Siedlung bis zur Hühnerfarm verlief. Offenbar war ein Audi-Fahrer mit der Ölwanne des Fahrzeugs mit der Aufpflasterung auf der Straße kollidiert.

Die Einsatzkräfte sicherten die Einsatzstelle ab, um eine weitere Verteilung des Öls zu verhindern. Der Pkw Audi wurde nach Aufnahme des Schadens durch die Polizei abtransportiert. Mit der Beseitigung der Ölspur wurde die Firma Topcar Umweltservice beauftragt und nach deren Eintreffen die Einsatzstelle an die Mitarbeiter übergeben.

Um 15.30 Uhr konnte die Einsatzbereitschaft der Feuerwehr Klinga wiederhergestellt werden.

Eingesetzte Kräfte FF Klinga:

  • MLF 1:5
  • MTW 1:2
  • 15,0 Gesamteinsatzstunden