Nur ein Pokal bleibt für Klinga

Verein_051230_12_kleinBeim 17. Klingaer Preisskat ging der Feuerwehrpokal mit Helmut Marquardt nach Machern. Kay-Uwe Droll rettete für Klinga wenigstens die “Rote Laterne” für den letzten Platz.

4. Preisskat um den Pokal der Freiwilligen Feuerwehr Klinga am 30.12.2005

Das Feuerwehrgerätehaus platzte fast aus allen Nähten: Von Leipzig bis Grimma waren 45 Skatbegeisterte zum 17. Klingaer Preisskat angereist. An zwölf Tischen reizten und stachen sie in zwei Serien, was ihr Blatt hergab. Bereits in der ersten Serie verblüffte Mandy Franke aus Grimma als einzige Frau im Turnier mit dem besten Punktestand alle anwesenden Männer. Sie konnte sich am Ende auf Platz drei behaupten. Der Feuerwehrpokal ging samt 110 Euro Preisgeld mit Helmut Marquardt nach Machern. Der Klingaer Feuerwehrmann Kay-Uwe Droll sicherte mit seinem letzten Platz für Klinga zumindest einen Pokal: die rote Laterne.

Ergebnisse:

1. Platz: Marquardt, Helmut (3106 Punkte)
2. Platz: Kühnapfel, Heinz (2898 Punkte)
3. Platz: Franke, Mandy (2795 Punkte)

Die detaillierten Ergebnisse gibt es hier!