Löschwasserversorgung über 300 Meter

Bei ihrer Ganztagsausbildung trainierten Klingas Feuerwehrleute ihr Zusammenwirken in charakteristischen Einsatzsituationen.

24 Klingaer Feuerwehrleute beteiligten sich dieses Jahr an der Ganztagsausbildung. An den Stationen “Wassentnahme/Löschangriff”, “Pkw-Unfall mit verletzter Person”, “Atemschutz” und “Erste Hilfe” konnten sie nicht nur ihr Wissen vertiefen und Können trainieren, sondern erstmalig zugleich Punkte sammeln, die anschließend mit “Löschwasser” vergütet wurden.

Nach einer Stärkung mit Bockwurst und Knacker galt es abschließend, gemeinsam einen angenommenen Feldbrand zu löschen. Dazu musste über eine Wegstrecke von 300 Metern eine stabile Löschwasserversorgung aufgebaut werden. Für die Unterstützung der FF Großsteinberg mit ihrem TSF-W sagen wir herzlichen Dank!

Nach fachlicher Manöverkritik und Auswertung des Wettbewerbs klang der Ausbildungstag mit einem 17-Kilogramm-Truthahn am Drehspieß gemütlich am Gerätehaus aus.