Feldbrand in Pomßen

Klingas Feuerwehr rückte aus, um die Löscharbeiten bei einem Feldbrand in Pomßen zu unterstützen.

Um 15.35 Uhr alarmierte die Leitstelle die Klingaer Einsatzkräfte. Durch ungünstigen Wind in Richtung Ortslage bestand Gefahr, dass das Feuer auf angrenzende Gärten und Nebengebäude übergreifen könnte. Dort wurden Vorkehrungen zur Brandbekämpfung getroffen. Zugleich wurde die Löschwasserversorgung für das Einsatzfahrzeug der Pomßener Feuerwehr unterstützt.

Um 17.45 Uhr konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

Eingesetzte Kräfte FF Klinga:

  • TSF-W 1:5
  • MTW 1:2
  • 13,5 Gesamteinsatzstunden